Change durch Lean Management


Change durch Lean Management

Der Wandel – Change – als Anpassung auf sich ständig ändernde Rahmenbedingungen ist ein zentrales Merkmal aller lernenden Organisationen. Hier gilt es, Trends frühzeitig zu antizipieren und den Wandel proaktiv und vorausschauend zu gestalten: Aktives Change-Management ist gefragt, damit sich das Unternehmen auf Veränderungen im Umfeld und im Wettbewerb einstellen und darauf intern, durch Anpassungen in der eigenen Organisation, reagieren kann.

Change-Management umfasst alle Projekte, Aktivitäten, Maßnahmen und Aufgaben in einer Organisation. Eines der Ziele ist, Prozesse und Abläufe zu verbessern, effizienter, kostengünstiger und kundenfreundlicher zu gestalten und dabei Qualität und Liefertreue möglichst zu erhöhen. Der Change betrifft auch die persönliche Ebene und damit die Unternehmenskultur: Führungskräfte wie Mitarbeiter sind angehalten, auch ihre Verhaltensweisen und das Miteinander anzupassen.

Lean Management = Change Management

Hier greift das Lean Management: Als Unternehmens- und Führungsphilosophie setzte es auf kontinuierliche Verbesserung unter Einbeziehung der Mitarbeiter – als selbstbewusste und eigenverantwortlich handelnde Spezialisten vor Ort. Ziel ist die Steigerung der Effizienz durch Verschlankung der Prozesse und Vermeidung von Verschwendung. Diese Ziele sind also oftmals deckungsgleich mit denen des Change-Managements.

Doch der Change fällt schwer: Knapp 80 Prozent der befragten Unternehmen haben Zuständigkeiten klar definiert und dokumentieren Prozesse nachvollziehbar. Aber das Festhalten an Strukturen und Abläufen ist als Strategie, sich dem Wandel zu stellen und die Organisation umzugestalten, nur bedingt geeignet. Dabei sind fast 60 Prozent der Führungskräfte in Deutschland der Ansicht, dass ihr Unternehmen die eigenen Prozesse an die permanenten Veränderungen anpassen kann. Der Change Readiness Index (CRI) als Ausdruck der Bereitschaft und des Vermögens, den Wandel auch umsetzen zu wollen, zeigt eine andere Tendenz: Auf einer Skala von 1 bis 100 steht er derzeit auf 55 – drei Punkte niedriger als noch vor zwei Jahren.

Lean Management kristallisiert sich hier als wichtiger Erfolgsfaktor heraus: Es führt zu einer lernenden Organisation, die sich schneller auf das sich kontinuierlich wandelnde Umfeld und die daraus resultierenden Herausforderungen einstellen kann. Wird Lean Management in allen Bereichen eines Unternehmens konsequent umgesetzt, verbessert sich die Change Readiness. Nachgewiesen werden kann eine Zunahme des CRI um sieben Punkte bei jeder Erhöhung des Lean-Reifegrads. Lean Management macht Unternehmen also nachweislich wandlungs- und zukunftsfähiger.

Quellen:
https://www.business-wissen.de/hb/was-ist-change-management-oder-veraenderungsmanagement/
https://www.staufen.ag/studien
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11853031-studie-erfolg-wandel-gut-zweiten-unternehmen-gelingt-kontinuierliche-anpassung-prozesse-lean-management-erhoeht-wandlungsfaehigkeit/all

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.