Beispiele

Lean Beispiele


Lean Beratung

Von der Qualität und vom Kundennutzen unserer umfassenden Dienstleistung, der Lean- Beratung, sind wir selbstverständlich überzeugt. Anzuführen liessen sich auch die methodische Kompetenz und die umfassende Erfahrung unserer Experten, die Beratungsprojekte regelmässig erfolgreich werden lassen. Aber schauen Sie selbst, mit welchen Aufgaben wir betraut werden, wie wir vorgehen und welche Ergebnisse erzielt werden. Auch wenn wir unsere Auftraggeber nicht namentlich benennen können, sind die aufgeführten Fallbeispiele hinsichtlich Inhalt und Vielfalt Referenzen unserer Arbeit.


Beratungsbeispiel Lean Production: Rüstoptimierung mit SMED

Wie alle Automobilzulieferer sehen sich die produzierenden Unternehmen mit steigenden Kundenanforderungen hinsichtlich zunehmender Variantenvielfalt und sinkenden Fertigungslosen konfrontiert. Dadurch steht die Produktionsorganisation vor der Aufgabe, alle Rüstvorgänge soweit zu optimieren bzw. zu flexibilisieren, dass der Rüstvorgang möglichst nur noch geringe Kapazitäten bindet.

>>> weiterlesen


Beratungsbeispiel Lean Production: Wertstromanalyse im variantenreichen Umfeld

Die Liefertreue eines mittelständischen Unternehmens (Fertigung von elektronischen Komponenten) war nicht zufriedenstellend, Abläufe waren nicht eindeutig festgelegt, dies führte zu Unmut in der Belegschaft, da zahlreiche Zusatztätigkeiten notwendig waren.

>>> weiterlesen


Beratungsbeispiel Lean Administration: Makigami-Prozessanalyse

In einem Zuliefererunternehmen für den Maschinenbau, in dem vorrangig Sonder- bzw. Einzelfertigungen betrieben werden, bestand ein enormer administrativer Aufwand. Innerhalb der produktionsunterstützenden Tätigkeiten ergaben sich lange Durchlaufzeiten und eine geringe Liefertermintreue von ca. 65 %.

>>> weiterlesen


Beratungsbeispiel Lean Production: Erhöhung der Overall Equipment Effectivness (Gesamtanlageneffektivität)

Ein Unternehmen, das mit mehreren Anlagen und Maschinen elektronische Komponenten fertigt, stand aufgrund der nicht ausreichenden Anlagenkapazität vor der Entscheidung, eine neue Produktionsanlage zu kaufen. Zur gleichen Zeit wurden Mitarbeiter des Unternehmens durch eine externe Lean-Beratung dahingehend geschult, die Overall Equipment Effectivness (OEE), also die Gesamtanlageneffektivität, zu ermitteln.

>>> weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.